Stoffwindeln im Urlaub

„Nehmen wir Stoffwindeln mit auf unsere Reise?“, frage ich Alex ein paar Tage vor der Abfahrt in den Urlaub.

Nach kurzem hin- und her, ob es praktikabel ist und wir das hinbekommen mit dem Waschen, entscheiden wir uns dafür, vor allem, weil Luisa bei der letzten Reise nach einer Woche mit Wegwerfwindeln einen echt fies geröteten Po hatte.

Kurzerhand wird alles gepackt und es geht los.

Wir fahren von Düsseldorf mit der Bahn nach Hamburg, nach drei Übernachtungen fliegen wir von dort nach Mallorca. Auf Mallorca bleiben wir die ersten vier Nächte in einem Hotel und treffen uns danach mit Freunden in einer Finca für eine Woche.

Die Hauptfragen, die wir uns gestellt haben, waren:

  • Wie oft und wo waschen wir?
  • Wie viel müssen wir mitnehmen?
  • Welches Waschmittel nehmen wir mit?
  • Welches Zubehör brauchen wir?

Wir haben zwei Tage vor der Abfahrt nach Hamburg gewaschen und die trockenen Sachen direkt eingepackt. In Hamburg war es natürlich super einfach mit dem Waschen, weil bei der Verwandtschaft übernachtet haben und das Wetter noch sehr schön war und die Sachen dementsprechend schnell getrocknet sind.

Kleine Geschichte am Rande: Die Stoffwindeln haben wir im Gemeinschaftsgarten aufgehängt. Mittags war fast alles trocken aber für den letzten Rest habe ich den Wäscheständer noch etwas verschoben, um die Sonne maximal auszunutzen. Leider habe ich übersehen, dass ich sie genau unter die Blumen der Nachbarn gestellt habe und dieser just in dem Moment seine Blumen gegossen hat. Der schöne Plan, mit sauberen und trockenen Windeln weiter zu reisen, war also dahin. Aber so schlimm war’s gar nicht 😉

Dann ging es mit dem Flieger weiter nach Mallorca. Der Aufenthalt im Hotel hat uns vor die größte Herausforderung gestellt. Wir hatten nicht genügend Windeln dabei, um vier Tage auszukommen und nach so einer Zeit fangen die Einlagen ja doch auch an zu müffeln. Also haben wir einfach abends die Einlagen vom Tag mit etwas Flüssigwaschmittel im Waschbecken (zum Glück war das Wasser aus dem Hahn sehr heiß, ansonsten gibt es aber auch meist einen Wasserkocher auf dem Zimmer) und haben die Einlagen draußen aufgehängt. Am nächsten Abend waren die Saugeinlagen wieder trocken und wir konnten sie wieder nutzen.
Tagsüber wurden meist Schwimmwindeln getragen oder die Kleine konnte nackig am Strand spielen.

In der Finca war das Waschen dank Waschmaschine gar kein Problem. Da wir mit zwei anderen Familien unterwegs waren von denen die eine Familie auch mit Stoff wickelt, haben sie unsere Windeln kurzerhand mit genutzt. Hier haben wir dann alle 1,5-2 Tage gewaschen.

Wir haben uns für die Reise extra ein Paket Waschmittelblätter gekauft. Das war der praktisch, da wir keine Flasche mit Flüssigwaschmittel einpacken mussten, die Dosierung schon vorgenommen war und sie weder Platz noch Gewicht weggenommen haben. Zum Waschen im Waschbecken haben wir einfach Waschmittel in der Tube genutzt, welches wir ohnehin auf jeder Reise dabeihaben.


Was hatten wir denn nun alles dabei? Hier ist eine Auflistung zur groben Orientierung:

  • 5 Überhosen
  • 12 Allround Saugeinlagen
  • 8 Booster
  • 4 Prefolds
  • 4 Stay Dry Fleece
  • 20 Blätter Windelvlies
  • 2 Wetbags
  • 2 Schwimmwindeln

Mit der Ausstattung sind wir in unserem Sommerurlaub super ausgekommen, es war aber auch schönes Wetter und alles konnte schnell trocknen und die Kids waren eh viel nackig unterwegs und haben einfach im Garten gepinkelt 😉 Im Nachhinein hätten wir besser ein paar mehr Prefolds mitgenommen, da sie einfach schneller trocknen als die Allround-Saugeinlagen. Etwas mehr Windelvlies wäre auch nicht schlecht gewesen, da sich die Verdauung bei dem ganzen Daueressen im Urlaub etwas umgestellt hat.

Insgesamt können wir nun aus Erfahrung sagen, dass es wirklich nicht schwierig ist, im Urlaub mit Stoffwindeln zu wickeln und wir es bei den nächsten Reisen genauso wieder handhaben werden.

Schreibt uns doch gerne von euren Erfahrungen, wir würden uns freuen, noch mehr Erfahrungsberichte zu veröffentlichen.

Stoffwindeln kaufen